Weinberatung Boldt

Podcast “Wein verstehen leicht gemacht”

 

Herzlich Willkommen zu meinem Podcast

Wein verstehen leicht gemacht!




Ich freue mich sehr, dass Du Interesse an Wein und meiner Sendung hast. Solltest Du gerne Wein trinken, und möchtest über dieses faszinierende Getränk mehr erfahren wollen, dann bin ich mir sicher, wird es Dir Spaß machen bei mir reinzuhören. Voraussetzungen oder benötigte Vorkenntnisse gibt es keine! Zielgruppe sind alle begeisterten Weintrinker und -trinkerinnen, die:

  • mehr über Wein und seine Hintergründe erfahren wollen
  • kompetenter ihre Kaufentscheidungen treffen können wollen
  • endlich die schrulligen Weinbeschreibungen besser interpretieren können wollen und
  • ihren eigen Geschmack und ihre ganz persönlichen Vorlieben genauer kennen lernen und beschreiben können wollen.

Die einzelnen Folgen meines Wein-Podcasts sind folgendermaßen aufgebaut :

  • Jede Folge wird ca. 45 bis 80 Minuten lang sein und erscheint jeden 3. Samstag
  • Größter und wichtigster Block (ca. 20 Min.): Etwas Theorie zur Vermittlung von fundiertem Basiswissen und sog. Verkostungstraining bzw. sensorische Übung, um Aromen und Geschmacksrichtungen besser beschreiben zu können und die eigenen Vorlieben genauer kennen zu lernen. Verkostet und besprochen werden 2 oder Weine im Preissegment zwischen 5€ und 30€, die ich im Vorfeld bekannt gebe.
  • Den Anfang bilden Eure Hörer- oder Hörerinnenfragen (ca. 5 Min.), die gerne auf allen Kanälen wie bspw. Facebook, Twitter oder auch ganz altmodisch per E-Mail entgegennehme.
  • Dann geht es direkt weiter mit DEN 3 Key Facts jeder Episode. Sie stellen sozusagen, die Quintessenz jeder Folge dar.
  • Präsentation Wein der Woche (ca. 5 Min.): Den besten oder interessantesten Wein, den ich seit der letzten Sendung getrunken habe. Eine kurze Verkostungsnotiz (was das ist, werden wir noch im Podcast besprechen) zur Qualitätsbeurteilung, werde ich dazu im Blog veröffentlichen. Dort und auf Instagram sowie Facebook werdet ihr auch das dazugehörige Etikett finden. Dazu gibt’s dann auch einen Link zur Bezugsquelle mit Preisangabe.
  • Anschließend kommt eine Buchempfehlung (ca. 5 Min.), eine Empfehlung für eine Zeitschrift oder sonstiges Medium mit Bezug zum Thema Wein. Sollte es sich um etwas “kaufbares” handeln, werde ich dazu einen Amazon Affiliate-Link erstellen, mit dem Ihr mich finanziell für den Podcast unterstützen könnt. Dies dient einzig und alleine dafür, die Auslagen für den Podcast teilweise zu refinanzieren.
  • Zum Schluss gibt es noch einen Ausblick auf die nächste Episode und die Beschreibung der entsprechenden Weine.

Ganz wichtig:

Damit dieses Projekt ein Erfolg wird und Euch den größten Nutzen bringt, bin ich auf Eure Unterstützung angewiesen! Soll heißen, Podcasts sind ein interaktives Medium und ich würde mich riesig freuen, wenn Ihr auf einen meiner Kanäle mit mir in Kontakt tretet und vor allem auch bei iTunes eine Bewertung hinterläßt, mit diskutiert, mich mit Euren Fragen und Themen bombardiert und auch gerne anderen von diesen Podcast erzählt.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen viel Spaß und gute Unterhaltung mit diesem Podcast!

Genussreiche Grüße

Euer Florian

(Weinakademiker | WSET Diploma in Wine and Spirits)


Creative Commons Lizenz

Creative Commons Lizenzvertrag
Wein verstehen leicht gemacht von Florian Boldt ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.


 

4 comments on “Podcast “Wein verstehen leicht gemacht”
  1. Julia on said:

    Lieber Florian,

    ich habe deinen Podcast erst jetzt neu entdeckt und wollte dir schon mal mitteilen, dass ich begeistert bin. Ich interessiere mich erst seit zwei Jahren intensiv für Weine und dein Podcast hilft mir sehr. Ich bin gespannt was noch kommt

    • Liebe Julia,

      vielen lieben Dank für Dein Interesse und Deine freundlichen Worte!! Und Glückwunsch: Du bist die erste Kommentatorin 😉

      Mir macht das Podcaster auch riesig Spaß; was man hoffentlich auch hört! Die Episode #005 wird die umfangreichste und auch spannendste bisher. Lass mich bitte wissen, wie Du sie findest. Solltest Du irgendwelche Fragen rund ums Thema Wein haben, schicke sie mir einfach und ich werde versuchen, diese in eine der nächsten Folgen zu beantworten.

      Genussreiche Grüße

      Dein Florian

  2. Martin on said:

    Hallo Florian,

    super podcast, finde auch ich. Podcast-Nerd bin ich schon und höre einige Weinpodcasts, zum Wein-Nerd würde ich gern noch werden… da freue ich mich über deine Tipps und höre gern zu.

    Eine kleine Bitte hätte ich: ich würde die Verkostungen gern mitmachen und versuchen, dabei zu lernen und zu verstehen. Die Weine sind aber z.T. nicht (mehr) bei den Anbietern zu bekommen. Du schreibst ja bei manchen Weinen auch, dass etwas Vergleichbares von anderen Herstellern auch ginge – aber da bin ich mir doch unsicher, was ich kaufen kann / soll. Z.B. gibt es den den La Baume Cabernet Sauvignon Reserve in meiner Gegend bei Rewe nicht und auch der Onlineshop von Rewe hilft nicht weiter. Ich habe jetzt den normalen La Baume Cabernet Sauvignon gekauft, nicht die Reserve, und frage mich doch, ob das überhaupt weiter hilft. Langer Rede kurzer Sinn: wenn es vergleichbare Alternativen gibt, die du kennst, wäre ich für konkrete Tipps dankbar 😉

    Ansonsten freue ich mich auf die nächsten Folgen und hoffe, dass dir das ebenso viel Spaß macht wie mir!

    Gruß aus Aachen, Martin

    • Hallo Martin,

      vielen Dank für Deine wichtige und sehr gute Frage! Ich freue mich wirklich sehr, immer wieder von meinem Hörern zu lesen. So macht Podcasten Spaß!!

      Ich werde in Episode 8 Deine Frage nochmals aufgreifen und detailliert beantworten. Ich denke aber, „sooo“ falsch wäre der Wein jetzt nicht gewesen. Hat vllt. bissl weniger Holz, als den, den ich für diese Folge vorgesehen habe. Für viele wird es sicherlich schwierig sein, selber eine Alternative zu finden. Deshalb war mein Vorschlag, sich mit beraten zu lassen in einem Fachgeschäft anhand der Eckpunkte wie der Wein sein soll.

      Genussreiche Grüße

      Dein Florian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.