Weinberatung Boldt

Blog

Wein #17: Castell Fraenzi Frizzante Bavaraese (WVLG006)

Bacchus | Deutschland | Franken | Kerner | Müller-Thurgau | Ohne Jahrgang | Podcast | Schaumwein | Scheurebe | Silvaner | trocken | Weißwein
Posted on

Meine Bewertung:

klare Kaufempfehlung!

sehr guter Secco mit angemessenen Preis/Genuss-Verhältnis; ein sehr guter Vertreter seiner Zunft


Preis: ca. 8€ | Alk.: 10,5 Vol.-% | Scheurebe, Bacchus, Kerner, Müller-Thurgau und Silvaner | →Castell

I. Optik:

Klares, blasses Zitronengelb. Blasenbildung an einigen, wenigen Stellen. Kristallklar und vollständig transparent.

II. Geruch:

Sehr intensiver Duft nach Aprikosen, Pfirsichen gepaart mit einer herben Limettenfrische.



III. Geschmack:

Insgesamt leichter Körper unterstrichen durch den geringen Alkoholgehalt. Die Verlage ist feinkörnig und etwas stürmisch im ersten Moment; hält aber nicht besonders lange an (was auch bei einem Secco nicht zu erwarten ist). Die Aromen – allen voran nach Pfirsich – wiederholen sich auch am Gaumen. Elegante Balance zwischen Restsüße und Säure. Frische, knackige Säure.

IV. Gesamteindruck:

Dieser Secco ist ein überdurchschnittlicher guter Vertreter seiner Zunft, was sich auch dem entsprechend im Preis niederschlägt. Sein gesamter Charakter macht ihn zum idealen Sommerwein oder zum perfekten Aperitif am Nachmittag. Insgesamt von sehr gute Qualität für einen Secco mit angemessenen Preis/Genuss-Verhältnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.