Weinberatung Boldt

Blog

Wein, der schäumt: Prosecco und Champagner – Teil 2v3 (WVLG #007)


Posted on

Herzlich willkommen zum zweiten Teil unserer Schaumwein-Serie in der es heute um die wohl zwei bekanntesten Vertreter aus dieser Kategorie geht: Prosecco und Champagner. 

DIE 3 Key Facts:

  1. Prosecco darf nur aus dem Veneto stammen und wird aus der Rebsorte Glera gewonnen
  2. Champagner wird nur aus den drei Rebsorten Pinot Noir, Chardonnay und Pinot Meunier bereitet
  3. Champagner wird nur mit der traditionellen Flaschengärung hergestellt.
Prosecco ist der Inbegriff für la dolce vita und für leicht zugänglichen, günstigen Schaumwein. Sein blumiges, florales Bouquet gepaart mit relativ geringen Alkoholgehalt eröffnen ihm viel Zuspruch unter den Konsumenten. Leider zu oft findet man sehr „billige“ Prosecchi; seine Qualität hat früher unter einfachsten Grundweinen aus Süditalien gelitten. Deswegen wurde u.a. die zu verwendende Rebsorte von Prosecco in Glera umbenannt und sein gesetzlich geschützter Ursprung auf das Veneto und das Friaul eingegrenzt. Es gibt ihr als Spumante und Frizzante und als DOC- und DOCG-klassifiziert.
Ein kleines zerstreutes Angebaut im sog. Randzonenklima hat es mit einem sehr geschickten Marketing geschafft, sich zum Inbegriff für Luxus, Erfolg und Feierlaune zu mausern. Die Champagnerherstellung unterliegt einem umfänglichen Regelwerk, dem neben Anbau und Erzeugung auch die Abfüllung und der Verkauf unterliegen. Wir werden uns die Details in Zukunft in einer eigenen Folge genauer ansehen. Heute soll es zunächst „nur“ darum gehen, das Geschmacksprofil eines typischen Hausstil-Champagner kennen zu lernen.
Buchempfehlung: “Champagner” von Ingo Swoboda; zu beziehen über den Amazon-Affiliate-Link für 7,80€
Wein des Monats: MISCO von Tavignano; Verdecchio dei Castelli di Jesi DOC; Classico, 2017; 13,90€ bei Belvini
Genussreiche Grüße
 
Euer Florian
(Weinakademiker | WSET Diploma in Wine and Spirits)
Hintergrundinformationen: 
2 comments on “Wein, der schäumt: Prosecco und Champagner – Teil 2v3 (WVLG #007)
  1. Frank Nödinger on said:

    Hallo Florian,

    Deinen Podcast höre ich mir jedes Mal sehr gerne an, um einfach den Horizint für bislang unbekannte Weine zu erschließen.
    Danke für die Mühe!

    In die Champagner-Folge hat sich jedoch ein kleiner Fehler eingeschlichen: die 0,375l-Flasche wird nicht Piccolo genannt. sie heißt halbe Flasche, Demi oder Fillette.
    Ein Piccolo hat 0,2 l.

    Viele Grüße
    Frank

    • Lieber Frank,

      Danke für den Hinweis! Da hast Du absolut Recht! Ich hatte jedenfalls auch eine 0,2L Flasche und somit einen Piccolo zur Verkostung. Aber vllt. hatte ich es an einer Stelle falsch erwähnt.

      Bis bald und genussreiche Grüße

      Florian Boldt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.