Weinberatung Florian Boldt

Blog

White und Pink Port (WVLG012)


Posted on

Wir gehen in die Verlängerung: Heute die 3. Folge zu Portwein!

Dieses Mal gehts um White und Pink Port und wir riskieren mit diesen beiden Weinen den Blick über den Tellerrand der Weinwelt in Richtung Cocktails.

Fabian hat mir eine spannende Hörerfrage als Audioschnippsel zu einem wichtigen Thema geschickt, die ich etwas umfangreicher beantworte.

Ab dieser Folge gibt es zur besseren Übersichtlichkeit in den Shownotes auch nur die Quick Facts zum Inhalt. Die Beschreibung und alle Links zu den Hintergrundinformationen findet ihr wie gewohnt auf der Folgenwebpage resp. in meinem Blog.

DIE 3 Key Facts:

    1. Pink oder Rosé Ports werden wie “normaler” Roséweine hergestellt (Saignée-Verfahren (siehe WVLG004)
    2. Nur bei weißem Portwein wird zwischen den 5 Süßegraden unterschieden
    3. Weißer Port wird ausschließlich aus weißen Trauben hergestellt.

Heute in der Sendung:

Wer meinen Podcast finanziell unterstützen will kann das auf meiner Infoseiten zur Unterstützung und Teilnahme meines Podcasts machen oder direkt bei:

Genußreiche Grüße

Euer Florian
(Weinakademiker | WSET Diploma in Wine and Spirits)
Blog | Facebook | Instagram | Episodenbilder bei Instagram | Twitter | LinkedIn


Hintergrundinfos bei Wikipedia:

2 comments on “White und Pink Port (WVLG012)
  1. Frank Nödinger on said:

    Lieber Florian,
    eine kleine Korrektur zum vorgestellten Müller-Thurgau:
    Der Züchter der Rebe hieß Hermann Müller. Zur besseren Unterscheidung mit einem anderen Kollegen gleichen Namens in Geisenheim nannte er sich nach seinem Heimatkanton Müller-Thurgau. Die eigentliche Züchtung erfolgte ebenfalls in Geisenheim, allerdings baute er sie versuchsweise dann tatsächlich erstmalig in der Schweiz an.
    Viele Grüße, der Podcast macht wirklich Spaß (und erweitert den Horizont)
    Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.