Weinberatung Florian Boldt

Berichte

Zwischen Agrotourismo und Superyachten

Posted on
Kategorie(n): Besuche | Italien | Sardinien

Sommerurlaub! Mitte Juli machte ich mich nach 10 Jahren wieder auf nach Sardinien. Bei unserem letzten Besuch verliebten wir uns in die Spaghetti all’ Aragosta von einem kleinen Restaurant in der Nähe von Porto Cervo. Wir sind seiner Zeit sogar extra nur zum Abend essen wegen diesen Nudeln nach Olbia geflogen. Die sind heute immer noch genau so gut. Damals hatte ich noch keinerlei Ahnung von Wein. Dieses Mal stand der sardische Wein also deutlich mehr im Mittelpunkt.

Die beiden Hauptdarsteller in der sardischen Weinbauszene sind Vermentino (weiß) und Cannonau (rot). Letzterer ist international eher bekannt als Grenache oder Garnacha. Jene Rebsorte die dieses Jahr auf der ProWein als neuer Hype ausgemacht wurde.

Auffällig war, dass in allen Restaurants die Weinkarten sehr fokussiert waren auf regionale Produkte. Es scheint völlig üblich zu sein, ein oder zwei Seiten nur mit Vermentino-Weinen zu füllen. Die Weine sind durchweg lecker und sehr gelungen. Meiner Meinung nach sind sie aber nicht so komplex, extrem qualitativ und unterschiedlich, dass dies von außen betrachtet Sinn machen würde.

Im Gegenteil: Die relativ neue DOCG (seit 1996) Vermentino di Gallura ist leider viel mehr ein gutes Negativbeispiel, dass das höchste Qualitätssiegel in Italien seinen Namen keine Ehre macht. Diese DOCG läßt sehr hohe Erträge zu, was man den Weinen auch allzu oft anschmeckt. Aber es scheint so, dass sich immer mehr Winzer der Qualitätssteigerung verschrieben haben und die weiten Regeln dieser DOCG nicht bis zum äußersten ausnutzen wollen. Es  bleibt spannend!

Temecula – Weinbau-Enklave in Greater Los Angeles

Posted on
Kategorie(n): Berichte | Besuche | Kalifornien | U.S.A.

Während eines Mallorca-Urlaubs wurde ich von einem Winzer auf eine kleine Weinbaugegend im Südosten Los Angeles aufmerksam gemacht. Die meisten Anbaugebiete Kaliforniens befinden sich eigentlich mehr oder weniger nördlich der Stadt der Engel, weil es immer trockener und wärmer wird, je näher man Mexiko kommt. Aber eine besondere Gebirgsformation erlaubt es den kühlen(den) Winden vom Pazifik weiter ins Landesinnere vorzudringen. Diese Lücke in der Hügelkette wird sinnigerweise Rainbow Gap genannt, weil die hohe Luftfeuchtigkeit der Meeresluft gemeinsam mit der ewigen Sonne häufig zur Regenbogenbildung führt. Diese kühle und feuchte Luftmasse sorgt wider Erwarten für ein für Weinbau geeignetes Mikroklima.

Read more

Tasting Room hopping in Santa Barbara

Posted on
Kategorie(n): Berichte | Besuche | Kalifornien | U.S.A.

Kein Scherz, am 01. April hatte ich mal wieder das Vergnügen nach Los Angeles fliegen zu können. Meinen freien Tag habe ich natürlich genutzt, um mich mit lokalem Wein detailliert zu beschäftigen. Früh morgens machte ich mich auf den Weg nach Santa Barbara, um mich mit einem Kumpel aus der Weinwelt zu treffen und mir ein paar Wineries präsentieren zu lassen.

Durch den üblichen Verkehrskollaps in LA benötigte ich für die Fahrt knapp 3 Stunden. Aber ich kam dennoch pünktlich in diesem mondänen und pittoresken Städtchen bei herrlichsten Wetter an. Insgesamt ist die Lebensqualität in Santa Barbara schon ganz weit vorne anzusiedeln – wenn man gesund ist und Geld hat. Die besondere Lage, oder vielmehr die außergewöhnliche Ausrichtung dieses Küstenstreifens (Ost/West statt Nord/Süd), ergibt in weiten Teilen ein besonderes Mikroklima. Dadurch wird es den Winzern möglich, Rebsorten anzubauen, die sich normalerweise auf diesen Breitengraden nicht so recht wohlfühlen würden. Die abwechslungsreichen Bodenarten steuern ihren  Teil für die große Vielfalt an Weinstilen bei.

Read more

Neujahresempfang auf Schloss Salem

Posted on
Kategorie(n): Besuche

Die Feiertage rund um Neujahr werden ja bekanntlich gerne genutzt um Familie und Freunde zu besuchen. Was liegt da näher, als dies mit einer Weinprobe in mehr oder weniger unbekannten Gefilden zu verbinden. Dieses Jahr hat es uns dafür an das – zur Winterzeit doch sehr verschlafenen – Nordufer des Bodensees verschlagen. Leider ist die Gegend zu dieser Jahreszeit sehr ausgestorben und man hat große Mühe offene Geschäfte oder Wirtschaften zu finden.

Read more

Sommerpause beendet: Wine Master Class

Posted on
Kategorie(n): Besuche | Kalifornien | U.S.A.

Nach 5 Monaten Funkstille: Die (Lern-) Sommerpause ist beendet!

Nachdem die Diplomprüfung zu den Weinen Anfang Juni endlich abgelegt war, stand zunächst eine kleine Erholungspause an. Umso mehr hat es mich gefreut, ganz unverhofft mit →Frank Röder – einem der wenigen deutschen Master of Wine – am 07. Aug. einen Tag im Napa Valley verbringen zu können.

Wine Master Class bei Mondavi

 

 

Read more